Wohin mit dem Overlock-Garn?

Nachdem mein Mann neulich so ein schönes Regal für meine Stickgarnröllchen gebaut hat, hatte ich das Bedürfnis, meine großen Konen für die Overlock auch gut unterzubringen. Da ich diese deutlich weniger nutze und meine Wand sowieso nicht so groß ist, wollte das Overlockgarn lieber verschlossen unterbringen. Bisher lagen sie einfach in den transparenten Samla-Boxen vom Möbelschweden, doch das gab immer Kuddelmuddel mit abwickelndem Garn und die Farben kullerten durcheinander.

Gegen das Garnabwickeln bestellte ich von Snaply die Fadenstopper, welche allerdings für meine 5.000m Overlockgarn und 10.000m Bauschgarn zu klein waren.

Doch Not macht ja bekanntlich erfinderisch!

„Wohin mit dem Overlock-Garn?“ weiterlesen

Ein neues Leben für alte Kleidung

Meine Tochter hat mehrere Freundinnen, mit denen wir gelegentlich nähen. Und die Mädchen haben solch eine Freude daran, dass sie ihre Nähnachmittage selbst initiieren. So brachte neulich eine Freundin ein paar ausrangierte Kleidungsstücke von daheim mit und schlug vor, dass sie daraus etwas nähen könnten. Eine Tasche kann eine Frau ja eigentlich immer gebrauchen, also file die Wahl der beiden Mädchen auf Nanes Einkaufstasche – eine Skizze eines simplen aber schönen Beutels, die ich mal im Kommentar eines Facebook-Beitrags gefunden habe. Damit „Ein neues Leben für alte Kleidung“ weiterlesen