Zwei Wünsche auf einen Schlag erfüllt

Schon seit Jahren wünsche ich mir 2 Dinge: einen Paravent und eine Pinnwand. Den Paravent hätte ich so gerne, um den schönen, großen Durchgang zwischen Eßzimmer und Wohnzimmer mal verschließen zu können. Damit ich das Legoparadies im Wohnzimmer auch mal verstecken kann, oder die Kinder beim Spielen dort ein wenig Privatsphäre haben, wenn die Mütter nebenan Kaffee trinken. Und an der Pinnwand würde ich so gerne Ideen sortieren oder Urlaubsfotos und Postkarten aufhängen.

„Zwei Wünsche auf einen Schlag erfüllt“ weiterlesen

Regal – selbst gezimmert – für Garnrollen

Als ich mit dem Sticken anfing, war mir gar nicht bewußt, wieviel Garn ich dafür benötigen würde. Ich hatte mir den Garmkoffer von Mettler Amann dazu bestellt, der 96 Farben auf 200m Konen enthielt. Doch so eine 200m Kone ist dann doch recht schnell aufgebraucht, jedenfalls bei den gängigen Farben wie schwarz, weiß, knallrot, wiesengrün und tintenblau; also bin ich sofern möglich auf die 800m Konen umgestiegen. Die wiederum passten jedoch nicht in die vorgestanzten Löcher im Garnkoffer. Was also tun?

„Regal – selbst gezimmert – für Garnrollen“ weiterlesen

Mein kleines Nähzimmer

Ich sitze in meinem kleinen Nähzimmer und lausche meiner Stickmaschine, während sie ein Stückchen freistehende Spitze stickt. Neben mir liegt meine Katze und schnurrt. Wir beide genießen diese ruhige Zeit am Abend sehr. Das Puckern meiner Maschine (sie läuft im langsamen Leise-Modus) und das Schnurren meiner Katze haben für mich etwas meditatives. In solchen Momenten durchströmt mich Dankbarkeit und Liebe zu meinem Mann, der mir im ehemaligen Aupair-Zimmer dieses kleine Reich eingerichtet hat.

„Mein kleines Nähzimmer“ weiterlesen