Unsere neue Freundin Maxi

Vor acht Monaten haben meine Tochter und ihre beste Freundin sich das Shirt Pia (Schnittmuster von pattydoo) genäht. Als sie sich gestern mal wieder treffen wollten, stellten sie fest, dass ihnen die Pia zu klein geworden war. Denn beide sind seither gut 5 cm gewachsen, so dass die Shirts nun etwas kurz und durch das Satinschrägband als Saum auf der Hüfte auch recht eng sind. Klar, dass es da hieß, „Mama, wir müssen ein neues Shirt nähen!“

„Unsere neue Freundin Maxi“ weiterlesen

Fräulein Eliza Afrika

Letzes Jahr hatte ich mir ja die Marie von pattydoo genäht und mit Ärmeln von der Chloe ergänzt, da mir meiner Meinung nach ärmellose Kleider nicht stehen. Das hat auch ganz gut geklappt, doch mit den Ärmeln war ich dennoch nicht so ganz zufrieden. Sie stehen mir ein wenig zu hoch. Daher habe ich mir gleich nach ihrem Erscheinen das neue pattydoo-Schnittmuster Eliza gegönnt, das ist die Marie mit Ärmeln, als sie letzten November erschien.

„Fräulein Eliza Afrika“ weiterlesen

Jacken-Verstecker

Gestern waren meine Kinder wieder zur Sternsinger-Vorbereitung. Dieses Mal wurden die Unterzieh-Kutten und Umhänge verteilt. Denn wenn die Sternsinger Anfang Januar umherziehen, ist es meist bitterkalt und gelegentlich auch feucht. Daher ziehen die Kinder natürlich dicke Jacken an, damit sie nicht frieren. Zu meiner Kinderzeit waren Jacken und Mäntel nur in dunklen Tönen zu bekommen: schwarz, grau, blau und braun, und waren somit perfekt neutral unter einem Sternsinger-Umhang. Heutzutage dagegen sind die Jacken meist bunt, was für die Kinder im Alltag viel schöner ist. Nur zu den schicken Sternsingerumhängen passt das natürlich nicht. Von vorne gesehen lenken die bunten Jacken von den Umhängen ab und verderben den Eindruck.

„Jacken-Verstecker“ weiterlesen

Ich packe meinen Koffer und nehme mit … ein selbstgenähtes Kleid

Ruckzuck ist eine Woche Urlaub vorbei, doch an meinen Marilyn-Moment in meinem neuen Kleid werde ich mich sicherlich noch lange erinnern (Schnittmuster von pattydoo: Marie mit Ärmeln von der Chloe) – leider ohne Foto. Als ich die Treppe zum roten Turm St. Agatha hinaufkletterte, fuhr mir der Wind unter den Rock und hob ihn hoch. Gut, dass wir gerade die einzigen Besucher waren. Die Kinder hatten Spaß, als „Ich packe meinen Koffer und nehme mit … ein selbstgenähtes Kleid“ weiterlesen