Mal eben – ein Geschenk zaubern

Da steht doch gestern meine Tochter vor mir und sagt, „Mama, ich brauche ein Geschenk für meine Freundin morgen. Stickst Du mir was?“

Das nehme ich doch mal als Kompliment, und natürlich sticke ich ihr was. Natürlich nicht irgendetwas, denn Töchterchen hat ganz genaue Vorstellungen. Es solle ein Reißverschlusstäschchen sein, in das ein Tagebuch passt. Denn die Freundin will demnächst Tagebuch schreiben. Außerdem soll ein Engel darauf, der ihr in schweren Stunden Trost spenden kann, denn die Freundin muss jetzt mitten im Schuljahr nicht nur die Schule wechseln sondern gar das Land.

Also stickt Mama ein Blanko-Täschchen von RockQueen mit dem zauberhaften FruBlomgren Engel, der daran erinnert im Hier und Jetzt zu leben und nicht über vergossene Milch zu weinen – auf rosa farbenem Kunstleder, denn die junge Dame liebt pink. Und Töchterchen, das rosa eigentlich nicht so gerne mag, fragt, ob sie demnächst auch so ein hübsches Täschchen haben kann…

Und weil Umarmen im Moment ja nicht so gern gesehen wird, und demnächst ja auch nicht mehr möglich ist, weil die Freundin wegzieht, gibt es noch einen Pocket Hug von Sew it begins dazu.

Eigentlich hatte ich ja für den Abend etwas ganz anderes geplant zu sticken, doch was tut Mama nicht alles, um das Töchterchen glücklich zu machen. Und wenn ich ehrlich bin, dann hat mich das selber sehr froh gemacht, dass die Tochter lieber etwas von Mama Selbstgemachtes verschenken möchte als irgendetwas gekauftes.

Und vor lauter Glück hätte ich sogar fast vergessen, mir die Tagesangebote im dritten Halloween-Hop anzuschauen. Das schöne ist, dass es da nicht nur Halloween-Motive sondern auch welche für andere Gelegenheiten gibt, zwar nicht alle kostenlos doch mit Rabatten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.