Farbflicken

Noch bevor ich eine Stickmaschine hatte, dachte ich, sie wäre gut, um Löcher zu flicken. Das war auch mein Hauptargument für die Anschaffung einer solchen, denn mit zwei sehr aktiven Kindern, ist mein Berg an Flickwäsche ziemlich hoch.

Tatsächlich ist es jedoch sehr selten, dass ich tatsächlich Löcher flicke. Denn die meisten Löcher entstehen an den Knien, und um dort einen Flicken sticken zu können, muss das Hosenbein aufgetrennt werden. Das ist mir meist zu viel Arbeit, so dass ich dort lieber einen Flicken aufbügle. Doch manchmal gibt es kleine Löcher, die gut in meinem kleinen 4cmx10cm-Rahmen überstickt werden können, so wie im Beitragsbild, als die Lieblingsleggins meiner Tochter am Oberschenkel ein kleines Löchlein aufwies. Unter einem Farbklecks, wie er z.B. beim Nagellack auftragen passieren kann, verschwindet das Löchlein jetzt stylisch.

Dieser Artikel kann Spuren von unbezahlter Werbung enthalten aufgrund der Nennung des Herstellers oder der Verlinkung zu Herstellerseiten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.