Sew-along für einen Tischläufer – ein Selbstversuch

Das Motiv des Oktober-Sew-Alongs bei Sweet Pea hat mich so angesprochen, dass ich gleich teilnehmen wollte: Eine schöne Waldszene mit unseren Lieblingswaldtieren Eichhörnchen, Fuchs, Hirsch, Eule und Igel. Mein zweiter Versuch für einen Sew-along, nachdem der erste Anfang des Jahres an meiner kaputten Maschine gescheitert ist.

Also, Motive gekauft, Stoff zusammengestellt und geschnitten und den ersten Block in 13×18 gestickt – sind die Eichhörnchen nicht zuckersüß? Tja, und dann kam das Leben mit seinen Anforderungen. Heute wollte ich dann wenigstens Block 2 und 3 sticken, in der Hoffnung morgen dann noch die übrigen 2 fertig zu stellen.

Doch heute Nachmittag erfuhr ich, dass eine liebe Bekannte, die mein Leben mit den Kindern sehr geprägt hat, gestorben ist und am Abend die Totenmesse gehalten wurde. Da war es für mich selbstverständlich, alles stehen und liegen zu lassen, um die letzte Ehre zu erweisen.

Dass ich jetzt hier meinen Blog schreibe, dient auch nur dazu, die Tränen zu stoppen. Der Tod gehört zu unserem Leben dazu, dennoch nimmt es mich immer mit, wenn jemand stirbt, insbesondere wenn es gefühlt vor der Zeit war. Erst neulich ist eine Schulkameradin meiner Tochter verunglückt und verstorben. Zwar kannte ich das Mädchen nicht persönlich, dennoch geht es mir nahe. Wie geht es Euch, wenn jemand aus Euren Bekanntenkreis stirbt? Wie geht Ihr damit um?

Daher werde ich wohl meinen Tischläufer nicht vor dem Abgabeschluss morgen fertig stellen können. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal. Ich freue mich dennoch auf das fertige Werk, denn die Motive sind so schön.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.