Vom Glück eines ruhigen Sonntags

Nach dem Urlaub direkt wieder mit dem Alltag (Job für die Eltern, Schule für die Kinder plus die diversen Hobbies sowie meinen eigenen Ehrenämtern) durchzustarten, ließ mir leider keine Zeit und keine Kraft für das Schreiben. Auch die Wochenenden waren vollgepackt mit Aktivitäten, wie dem Kunsthandwerkermarkt in Aachen vor zwei Wochen, über den ich in den nächsten Tagen berichten möchte. Selbst zum Sticken bin ich noch kaum gekommen.

Nur ein paar Geschenke habe ich gestickt. Oben im Bild ein Mäppchen (Individual Pieces) für den Erstklässler-Paten meines Sohnes. Außerdem für die Betreuerin des Kinderrates ein kleines Mäppchen (Blanko von FruBlomgren, Motiv von EmbroideryDesigns, Schrift aus der Maschine) als Dankeschön für das vergangene Schuljahr.

Und dann hatten Freunde noch zu einer großen Geburtstagsfeier anlässlich zweier runder Geburtstage eingeladen. Sie hatten sich Geld für eine Reise nach Irland gewünscht, welches wir in einem 20qcm großen Täschchen (RockQueen) mit Irland-Reise-Motive (Urban Threads) verschenkt haben.

Und nun bin ich froh über einen ruhigen Sonntag ohne Aktivitäten, den ich lesend und schreibend im Sonnenschein draußen verbingen werde. Noch ein wenig Sonnenschein tanken, bevor der Herbst mit Regen und Dunkelheit kommt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.