Schau mal – Dänemark

Ruck zuck sind 3 Wochen Urlaub vergangen! Was haben wir nicht alles für tolle Ausflüge gemacht! Reisen in andere Zeiten in Ribe, in Esbjerg, in Christiansfeld, in Fredericia und im Kolding-Hus. Reisen in andere Sphären – Legoland, Lego-Haus und das Spielzeugmuseum. Außerdem haben wir uns das erste Mal Römö angeschaut.

Jetzt geht es wieder Richtung Heimat und Alltag und auf dem Wege dahin heißt es – schau mal, Dänemark. Denn Dänemark ist so viel mehr als die interessanten historischen Stätten, als Lego und die schönen Strände.

Dänemark, das ist auch sanft gewelltes Land, das mit Getreide bestellt wird (bzw. Zu dieser Jahreszeit schon abgeernet ist). Und das Schönste hieran sind die gut 1 Meter breiten Blumenstreifen rund um die Felder, in denen jetzt jede Menge Sonnenblumen und Klatschmohn die Augen erfreuen.

Dänemark, das sind kleine Örtchen mit schmucken Häuschen, die z.T. sogar eigene Namen haben. Und hübsche kleine weiß getünchte Kirchen mit alten Friedhöfen drumherum. Bei dieser hier lag eine Anna, die 1877 geboren wurde und erst 1975 gestorben ist.

Hier ist die Welt noch in Ordnung, hier gibt es an vielen Häusern kleine Stände mit Obst, Kartoffeln, Gemüse, Eiern, Marmelade, Honig, selbstgemachter Badeessenz, Salz. Die Preise sind ausgeschildert und bezahlt wird an der kleine Geldkassette mit Münzen oder per mobile pay (also über das Telefon). An einem Haus waren die Kartoffeln so lecker, dass wir uns hier noch 3 Tüten mit heimnehmen, um uns zumindest kulinarisch das Urlaubsgefühl noch zu bewahren. Auch dänische Äpfel und Brot haben wir im Gepäck…

Aber ganz vorbei ist unser Urlaub noch nicht – heute Abend freuen wir uns noch auf einen Höhepunkt – die Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg! Doch davon in den nächsten Tagen mehr …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.