Frau Eliza Kandinsky

Nachdem diese Woche die Temperaturen unter 30°C gesunken sind, bin ich wieder voller Energie, um fleißig zu sticken und zu nähen statt hier zu schreiben. So habe ich dann auch endlich eines meiner beiden Kleider fertig genäht, die ich neulich im samstäglichen Nähkurs begonnent hatte.

Darf ich vorstellen? Frau Eliza Kandinsky! Das Schnittmuster Eliza von pattydoo hat es mir einfach angetan, so dass ich es noch einmal nähen mußte (erinnert Ihr Euch noch an meine Fräulein Eliza Afrika?) – dieses Mal sommerlich mit kurzen Ärmeln und eckigem Ausschnitt, und zwar aus dem schönen Scuba-Stoff vom Stoffmarkt im Mai, der mich an die Bilder von Kandinsky erinnert. Eigentlich hatte ich keine Säume nähen wollen, weil der Scuba das nicht braucht. Doch als ich das Kleid neulich so getragen habe, hat es mir nicht gefallen. Denn der Stoff ist nur bedruckt und nicht durchgefärbt. Die Rückseite ist weiß, und daher sieht man an der Schnittkante das Weiß der Rückseite schimmern, was mich gestört hat.

Daher habe ich nun den Halsausschnitt mit einem Beleg versäubert, sowie Ärmel und Saum umgenäht. Jetzt gefällt sie mir richtig gut. Dazu passt meine tolle grüne Kette, die mir mein Mann als Muttertagsgeschenk auf Lanzarote gekauft hat. Ist sie nicht wunderschön?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.