Unsere neue Freundin Maxi

Vor acht Monaten haben meine Tochter und ihre beste Freundin sich das Shirt Pia (Schnittmuster von pattydoo) genäht. Als sie sich gestern mal wieder treffen wollten, stellten sie fest, dass ihnen die Pia zu klein geworden war. Denn beide sind seither gut 5 cm gewachsen, so dass die Shirts nun etwas kurz und durch das Satinschrägband als Saum auf der Hüfte auch recht eng sind. Klar, dass es da hieß, „Mama, wir müssen ein neues Shirt nähen!“

Gesagt, getan. Erst mal zum Stoffladen und neuen Stoff gekauft. Zum Glück war es bei beiden Liebe auf den ersten Blick. Ich hatte mich schon auf stundenlanges Aussuchen eingestellt, doch kaum 15 min später standen wir schon wieder auf der Straße – mit einem gemusterten Jersey, einem unifarbenen Jersey und einem Glitzerbündchen. Danach stöberten sie durch meine Schnittmustersammlung und entschieden sich für die kurzärmelige Variante der Maxi von pattydoo.

Für heute stand dann auf dem Plan:

  • Schnittmuster zusammenkleben (15 min),
  • Schnittteile abpausen (15 min),
  • Stoff zuschneiden (2x 30 min),
  • Zusammen nähen (2x1h)
  • Applikation aufnähen (2x 30min) und
  • Säumen (2×30 min).

Puh, ich unterschätze das immer. Jeder einzelne Arbeitsschritt kommt mir nie lange vor. Weil es ja zwei Mädchen sind, die nur nacheiander an den Maschinen nähen können, braucht es dann doch etwas Zeit. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nach fünf Nähstunden sind wir drei sehr stolz auf das Ergebnis. Und damit die Shirts etwas länger passen, haben wir es eine Nummer größer genäht als jetzt nötig gewesen wäre.

Dieser Artikel kann Spuren von unbezahlter Werbung enthalten aufgrund der Nennung des Herstellers oder der Verlinkung zu Herstellerseiten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.