Zwischen Tür und Angel

habe ich zwar Zeit gefunden, meine restlichen Taschenstücke mit Decovil zu verstärken, aber zu Weiterem bin ich leider nicht gekommen. Fünf bis zehn Minuten habe ich gebraucht, um auf ein Seitenteil das dünne Decovil aufzubügeln. Dann stand schon wieder etwas anderes auf dem Plan, und so hatte der Stabilisator genügend Zeit zum Auskühlen.

Das zugeschnittene Decovil war leicht gewölbt, doch nach dem Bügeln ist es mit dem Stoff verbunden ganz platt. Es fühlt sich auch nicht mehr ganz so steif an, wie vor dem Bügeln. Jetzt bin ich gespannt wie es sich verarbeiten lässt.

Das Futter habe ich schon gesteckt, doch bevor ich nähen kann, braucht meine Overlock noch ein kleines Wellness-Programm: Reinigen, Nadeln tauschen und neue LED-Birne einsetzen. Ich hoffe, dazu komme ich morgen Nachmittag. Eigentlich hatte ich das heute tun wollen, doch dann kamen erst ungeplant lange Arbeitstermine und unvorhergesehenes Kinderchauffieren dazwischen. Wie ich schon sagte, bei mir hüpft da nix von der Nadel.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.