Nähen in kleinen Schritten

Ist es nicht der Traum einer jeder Näherin, in einem Rutsch das Nähwerk fertig zu stellen? Nun, jedenfalls ist es meiner. Doch meine Realität sieht anders aus.


Anfang des letzten Jahres hatte ich die Kutten genäht, die meine Kinder unter den Sternsinger-Umhängen tragen, um die dicken, aber bunten Jacken zu verstecken. Da die Zeit drängte, habe ich damals den Kragen, die Ärmel und den Saum nur mit der Overlock versäubert, so dass es nicht franst. Ich dachte, ich fände bestimmt im Laufe des Jahres die Zeit und Muße, diese Arbeiten nachzuholen.

Nun, jetzt sind es noch 10 Tage bis zum Sternsingen, und ich bin bisher nicht dazu gekommen. Immerhin habe ich heute dann schon mal das Schrägband an den Kragen gesteckt. Das Festnähen steht für morgen auf dem Plan. Mal sehen, ob ich beide Seiten schaffe.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.