Ein Journal für mehr Dankbarkeit

Vor gut einem Monat habe ich beschlossen, sonntags über das Glück zu schreiben, also über die kleinen und großen Glücksmomente im Leben sowie über die glücklichen Zufälle. Ein solcher glücklicher Zufall ist ein Blogbeitrag, über den ich kürzlich „gestolpert“ bin und der wunderbar zu meinem Glücks-Thema passt.

Annemarie von A Stitch a Half schreibt auf ihrem FanBroidery Blog über ihr Dankbarkeits-Journal. So ein Dankbarkeitsjournal kann uns in harten Zeiten helfen – und wer hat nicht hin und wieder solche im Leben? – diese Phasen besser und schnell durchzustehen. Wie soll das gehen, mag die eine oder der andere jetzt fragen?

Nun, in unseren guten Zeiten können wir uns regelmäßig (am besten natürlich täglich) daran erinnern, was uns Gutes widerfahren ist und wofür wir dankbar sind. Wenn wir dies in unserem Dankbarkeits-Journal notieren und dann in schlechten Zeiten dieses zur Hand nehmen, dann helfen uns all die schönen Notizen dabei, wieder Mut zu schöpfen und Kraft zu tanken. Die Wissenschaft hat festgestellt, dass uns dieser kleine Aufwand gleich siebenfach nutzt. Dankbarkeit

  • öffnet die Tür zu mehr und besseren Beziehungen
  • verbessert die mentale Gesundheit
  • verbessert die körperliche Gesundheit
  • fördert die Empathie
  • senkt Agressionen
  • fördert den Schlaf
  • stärkt das Selbstwertgewühl

Bei so viel Nutzen, warum sollte man sich diese kleine Mühe nicht machen? Denn es kann so einfach sein: Ich nutze einen handelsüblichen Kalender, in den ich schöne Erlebnisse notiere, indem ich z.B. die Eintrittskarten von Theater-/Kino-Besuchen einklebe, oder nette Postkarten, die ich bekommen habe, oder sogar den netten Spruch aus dem letzten Glückskeks.

Noch effektvoller ist es, wenn man nicht nur die Dinge aufschreibt, für die man dankbar ist, sondern auch warum, doch ich finde es ist eine größere Hürde, Dankbarkeit mit Grund zu notieren, als nur den Dankbarkeitsanlass, so dass ich es oft bei den Anlässen belasse. Wie seht Ihr das?

Ich bin dankbar dafür, dass ich mir meine Stickmaschine gegönnt habe und mir damit mein Leben verschönern kann, u.a. mit hübschen Stickmotiven auf den schlichten Stoffbeuteln aus dem Drogerie-Markt, wie z.B. die Laterne von Individual Pieces ergänzt mit Schrift aus der Maschine und mehreren kleinen Motiven anderer Hersteller.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.