Workshop-Tag 2: Piratenquilt

Meine Kinder waren ja von meinem Afrika-Wandquilt und meinem ersten Weihnachts-Wandquilt so begeistert, dass sie selber auch Quilts für sich nähen wollten. Also sind sie im März das erste Mal mit zum Workshop gekommen, haben allerdings erst den Zuschnitt und teilweise das Zusammennähen der Oberseite geschafft. Jetzt im November wollen sie ihre Quilts fertig stellen. Heute ist dann mein Sohn mitgekommen. Ganz fleißig hat er die Streifen seiner Front zusammengenäht. Auch wenn es ihm noch schwerfällt, gerade Nähte zu nähen. Ich musste ihm doch das ein oder andere Mal, eine Naht wieder auftrennen, weil die Naht arg krumm geworden worden war. Das hat er sehr tapfer ertragen und neu genäht.

In der Mittagspause mussten wir dann auch noch Stoff für seine Rückseite besorgen. Im Stoffladen gab es auch den perfekten Stoff dazu! Jeansblau und mit weißen Piratenköpfen bedruckt. Und dazu noch im Angebot. So ein Glück. Da wir ihn ja nicht mehr vorwaschen konnten, haben wir den Stoff gut mit Dampf gebügelt und dann das Quilt-Sandwich zusammengesteckt. Als Füllung haben wir ein Fleecedecke vom Möbelschweden genommen. Mit dem Rückseitenstoff haben wir die Vorderseite eingefasst. Und natürlich durfte auch ein schönes gesticktes Quiltlabel nicht fehlen, auf dem sich das Quiltthema wiederfindet.

Oh, was waren wir stolz. Er auf sein schönes Werk – und ich natürlich darauf, dass er überhaupt nähen wollte, dass er über so einen langen Zeitraum nicht die Lust verloren hat und dass sein Werk farblich so schön zusammengestellt ist. Jetzt will er sich sogar aus seinen Stoff-Resten noch einen Kissenbezug und eine Tasche nähen! Doch jetzt wird erst mal unter der selbstgemachten Decke geschlafen! Eine andere war heute Abend außer Frage.

Die große Schwester war ganz schön neidisch, dass er schon fertig ist und sie noch nicht. Doch wir sind guter Dinge, dass sie morgen ebenfalls ans Ziel kommen wird. Mal sehen, ob ich wenigstens einen meiner zwei Quilts fertig bekomme.

2 Antworten auf „Workshop-Tag 2: Piratenquilt“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.