Mein erster Weihnachtsquilt

Vor etwa einem Jahr um diese Zeit steckte ich mitten in den Vorbereitungen für meinen zweiten Quilt-Workshop. Etwa drei Monate nach dem ersten hatte ich mich genug erholt, dass ich mit den Vorbereitungen für den nächsten im November begann. Mein Projekt dieses Mal: ein Weihnachtsquilt. Hierzu hatte ich mir ein Set von Urban Threads ausgesucht, das es im Vorjahr in der Weihnachtszeit als Sammelmotive geschenkt gab, sowie ein Set von EmbroiderLibrary. Beide Motivreihen waren mit um die 70.000 Stichen pro Motiv im 20 cm x 20 cm-Rahmen, sprich gut 3h reine Stickzeit plus die dutzend Fadenwechsel bei jedem, recht komplex. Nach den 6 Motiven von Urban Threads wurde mir klar, dass ich die 6 von EmbroiderLibrary nicht auch noch schaffen würde. Also schwenkte ich im um. Ich suchte mir eine andere Motivreihe aus, nämlich echte Quiltmotive die weniger Stiche und vor allem nur eine Garnfarbe hatte und somit in einer guten Viertelstunde fertig wurden. Am Vorabend zum Kurs stickte ich das letzte von insgesamt 12 Bildern.

Mit den Erfahrungen des ersten Workshops war ich zuversichtlich, dass ich es dieses Mal schaffe würde, im Laufe des Quilt-Wochenendes unsere weihnachtliche Wanddekoration fertig zu stellen und vielleicht auch schon Vorbereitungen für das nachfolgende Projekt zu treffen.

Nun, letzteres war dann etwas zu weit gegriffen, denn die Aufhängung mit den Schlaufen brauchte dann doch ein wenig länger als gedacht, aber immerhin war ich Sonntag Nachmittag fertig und glücklich. Als das gute Stück dann endlich daheim an der Wand hing, merkte ich, dass ich Engel und Rentier vertauscht hatte – warum nur fiel mir das erst jetzt auf? Doch so ist es nun mal und so bleibt es auch!

Und das Projekt für den nächsten Quiltworkhshop im März diesen Jahres hatte ich auch schon, nämlich die Fertigstellung eines weiteren Weihnachtsquilts mit der aufwändigen Motivserie von EmbroiderLibrary, die ich ja schon gekauft und zu sticken begonnen hatte aber aus zeitlichen Gründen nicht mehr fertig stellen konnte.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.