Gestickte 3 D-Taschen sind kleine Raumwunder

Seit ich mich das erste Mal an die komplett im Rahmen gestickten Täschchen gewagt habe, sind sie mein Lieblingsprojekt geworden – als Geschenke für Freunde, für meine Dinge (wie z.B. meine Elektrogeräte) oder für dies und das (z.B. meine neuen Eierlöffel aus Horn). Besonders begeistert mich die sogenannte 3D-Tasche von Individual Pieces. Zwar muss ich mich hierbeideutlich mehr konzentrieren und absolut akkurat arbeiten, damit die Tasche gelingt, doch die Mühe lohnt sich, denn in so eine 3D-Tasche aus dem großen Rahmen (20cm x 28cm) passt unglaublich viel rein und pfiffig aussehen tut sie obendrein.

So habe ich mir eine Tasche für meine Häkelarbeit im Urlaub gestickt – die mit den Wollknäueln auf der Taschenunterseite thematisch besonders gut passt. Auf der Taschenoberseite habe ich sie dann noch mit einem Spruch von RockQueen und einem Dab tanzenden Skelett von Individual Pieces verziert. Praktisch auch die sternförmige Öse (ein freies Motiv, das es mal in einer Facebook-Gruppe gab),U aus der das Garn herauslaufen kann.

Was bei uns auch nicht fehlen darf, ist eine Reiseapotheke, die immer gut gefüllt ist, wenn wir zu viert auf Reisen gehen. Hier mit einer Schrift von My Sew Cute Fonts und den Medical Snakes von Ann the Gran verziert und komplementiert von einem Stoff, auf den die Schwesterhütchen gedruckt sind, wie die Krankenschwerster sie früher trugen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.