Tasche in Handtasche

Täschchen kann Frau ja nie genug haben. Seit ich eine Stickmaschine habe und mich das erste Mal an die komplett im Rahmen gestickten Täschchen getraut habe, sticke ich für jede Gelegenheit ein Täschchen. So auch für meine Elektrogeräte, die ich sonst immer in den Tiefen meiner Handtasche gesucht habe: Diensthandy, privates Handy und Ipad-Mini und manchmal auch noch den Tolino (wenn mein Mann den nicht gerade mit auf eine Dienstreise genommen hat). So habe ich die Geräte immer sofort griffbereit in der Handtasche und kann sie auch mal gesammelt mit in eine Besprechung nehmen – das ist so praktisch! Und auf dem dunkelblauen Kunstleder sieht der Kreuzstich-Phönix von Individual Pieces besonders edel aus, fast wie Gobelin-Sticherei, wie ich finde. Jedes Mal, wenn ich die Tasche in die Hand nehme, zaubert sie mir ein kleines, freudiges Lächeln ins Gesicht – Lächel-Yoga sozusagen.
Jetzt nach einem halben Jahr im täglichen Gebrauch sind doch gewisse Gebrauchsspuren feststellbar, ich glaube, ich muss da demnächst noch mal ein neues Täschchen sticken…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.