Probesticken im Mai 2017

Wie ich ja schon zum Vatertag schrieb, habe ich angefangen, für Individual Pieces Probe zu sticken. „Warum?“ wurde ich im Freundeskreis und auch von meinem Ehemann gefragt. „Du hast doch schon genug anderes zu tun!“. Womit sie nicht ganz unrecht haben: Familie, Haushalt, Job, Ehrenamt und das Hobby mit den selbstauferlegten Stick- und Nähprojekten sowieso. Dennoch – mich reizte es (und tut es noch), den kreativen Prozess von der Idee bis zum fertigen Stickmuster mitzuerleben und Anteil daran zu haben. Außerdem habe ich hier vor Ort niemanden, der mein Stickhobby mit mir teilt, da ist es schön, eine Gruppe Gleichgesinnter zu haben, die auch an denselben Motiven arbeiten. Und last, but not least, finde ich es toll, Stickmuster zu verwenden, die noch kein anderer hat (abgesehen natürlich von den Kolleginnen aus der Probestickgruppe).
Und so habe ich im Mai neben dem Vatertagsmotiv noch 4 weitere Motive zur Probe gestickt, und bin mit meinen Ergebnissen sehr zufrieden: Der Froschkönig auf verschiedenen Männerkissen und 2 Nadelkissen, das Sternenmädchen auf Mama-Tochter-Partnerlook-Nachtshirts, ein kesser Spruch zur Kirschensaison auf einem Geschirrtuch und einem Tassenteppich und dann noch – und das ist bei uns gerade der absolute Hit – ein Täschchen für den sogenannten Fidget Spinner (ein Spielzeug zum Beschäftigen der Finger).
Manchmal artet es in Streß aus, weil der Abgabetermin näher rückt und noch Fotos gemacht werden wollen, aber andere Themen sich in den Vordergrund drängen, doch meist überwiegt die Freude an den Ergebnissen und dem netten Austausch in der Gruppe. Inzwischen haben wir Juni, und ich bin schon wieder mitten drin in weiteren Probe-Projekten, doch davon Anfang des nächsten Monats mehr.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.